it  .  de  .  en
 
 
 
 
Themen:     Haus & LaPerla (40)    Kultur & Tradition (14)  
Tags:    Familie Costa     Ladinisch
 
AE
Alexander Egger Freitag, 21 September 2012

Familie Costa

Schon der Name „La Perla” ist für mich bezeichnend. Denn die Rede ist eben nicht von einem Diamanten, an den sich nur einige wenige Leute heran wagen, steht er doch für Brillanz und Perfektion.
Familie Costa
 
 
 
Eine wahre Perle, dank der Familie Costa
„La Perla“ aber steht für mehr: Für Schlichtheit, Liebe zum Detail verbunden mit hohen Lebenswerten und sicherlich auch für eine einfache Eleganz. Allein diese Kombination lässt „La Perla“ für Gäste und Angestellte gleichermaßen zu einem „Zuhause“ werden. Ich bin nicht hier, um berühmt zu werden, nicht wegen des Ansehens oder des guten Rufes, den mir die Arbeit hier verspricht. Ich bin hier, weil ich mich in diesem Haus absolut wohl fühle. Und ich komme nicht umhin zu sagen, dass dafür vor allem zwei Persönlichkeiten ausschlaggebend waren und immer noch sind. Ich spreche von Herr und Frau Costa, einem Paar, das bei Null angefangen hat, um dieses kleine Paradies hier aufzubauen. Dabei waren die Zeiten damals mit den hohen Zinssätzen alles andere als einfach. Herr und Frau Costa sind für mich eine Einheit, ausgezeichnet mit einer besonderen Eigenschaft, die nicht viele haben: einem tiefen, gemeinsamen Glauben und einer unternehmerischen Vision, die aber stets an die Wurzeln des Tales und seiner Menschen erinnert. „La Perla“ ist das Ergebnis harter Arbeit, Leidenschaft und Mut der Costas und ihrer Familie, die sich seit jeher die Traditionen und Kultur ihrer Gadertaler Heimat vor Augen gehalten hat. Die Stuben des Hauses sind das beste Beispiel dafür. Sie stammen von ladinischen Bauernhöfen und wurden von Herrn Costa mit viel Sinn für das Ursprüngliche und seiner Liebe zum Detail im Haus eingebaut. Schon früh erkannt er den besonderen Charakter und Wert der Stuben. Und er sollte Recht behalten: Die Gäste lieben unsere Stuben, die so viele Geschichten erzählen. Die Stube ist ein Ort, wo der Gast zu innerer Einkehr findet, familiäre Geborgenheit und häusliche Ordnung erfährt, wo Werte nicht bloß verkauft werden, sondern tatsächlich spürbar sind. Ich vergleiche das Haus gerne mit einem Baum. Jeder Baum ist einzigartig. Die Wurzeln des Baumes reichen tief in die Erde und sind mit ihr verbunden. Sie stellen die Basis dar, die das Wachsen des Baumes erst ermöglicht. Darum ist es so wichtig, im eigenen Leben nie die Wurzeln, die Herkunft zu vergessen, denn sie sind es, die uns in schwierigen Situationen Halt geben und den Rücken stärken. Die Wurzeln stellen zudem den verborgenen Teil des Baumes dar. Sie stehen für die Bemühungen, Anstrengungen und auch die Entbehrungen, die Herr und Frau Costa in das Gelingen des Hauses investiert haben. Die Krone dagegen, die dem Himmel entgegen wächst, ist sichtbar. Es sind die Früchte, die dieser Baum schon hervorgebracht hat, die aber auch noch Platz für Hoffnungen und Wünsche lassen. Die Aufgabe der Kinder wird es sein, für diesen Baum weiter Sorge zu tragen, ohne je die harte Arbeit ihrer Eltern zu vergessen. Wenn Herr Costa mit mir spricht, höre ich immer noch ganz genau zu. Er ist ein Lebenslehrer und wie ein zweiter Vater für mich. Frau Costa ist für mich wie eine Mutter, ein kleines Beichtzimmer, in dem du alles erzählen kannst. Frau und Herrn Costa gebührt meine Ehre. Ihr ehrliches Bemühen um den Erfolg des Hauses und um den einzelnen Mitarbeiter fördert den Zusammenhalt und die Motivation jedes Einzelnen von uns. Ich schätze und liebe die Werte, welche die Familie dieses Hauses Tag für Tag an ihre Gäste und Mitarbeiter vermittelt. Sie sind es, die mich an das Haus binden und sie sind es, die es für mich zur Ehre machen, für dieses Haus arbeiten zu dürfen.
 
 
 
Teilen Sie Ihren Gedanken mit uns
 
 
 
nach oben
 
 
 
 
 
Kommentare
Sonntag, 31 März 2013 Sylvia Schenker
 
Ich freue mich über diese Geschichte. 1977 haben wir in einem fast leeren Hotel mit der Familie wunderschöne Tage verlebt und bis 1982 viele Winterurlaube. Gerne würden wir wieder einmal den Winter (2014) jetzt mit Enkelkindern in Ihrem Haus verbringen.
Viele Grüße aus Berlin
 
 
 
 
Teilen Sie Ihren Gedanken mit uns
 
comments powered by Disqus
 
nach oben
 
 
 
 
Geschichten zum lesen...
 
 
Michil Montag, 1 Juli 2013
Ein echter Ladiner
 
Die Frage, ob ich mich „mehr italienisch oder deutsch“ fühle, ärgert mich nicht ...
Weiterlesen
 
 
 
Manuel Freitag, 21 September 2012
Gemeinsame Werte
 
Felicità, meine Damen und Herren. Mir obliegt die schwerwiegende Aufgabe, Ihnen ...
Weiterlesen
Ethik     Familie Costa     Gedanken     Schönheit     Stille
 
 
CB
 
Concetta Bonaldi Mittwoch, 7 August 2013
Santa Maria dal Ciüf
 
Die Maria-Himmelfahrts-Prozession in La Villa: ein ganz besonderer Tag.
Weiterlesen
 
 
 
 

 
 
Str. Col Alt 105 - I-39033 Corvara (BZ) Alta Badia - Italien T. +39 0471 83 10 00      Fax +39 0471 83 65 68
Privacy     Credits     Click to pay    MwSt-Nr. 01231580216     Zeppelin Group - Internet Marketing