Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Book now Request
it  .  de  .  en
 
 
 
 
Themen:     Natur & Umwelt (48)  
Tags:    Dolomiten     Natur     Schönheit     Sommer     Winter
 
FR
Francesco Ricci Montag, 29 Juni 2015

Dolomiten

Schönheit muss bewahrt werden. Denn nur Schönheit kann die Welt retten.
Dolomiten
 
 
 
„In Zeiten von Gewalttätigkeit, sinnlosem Konsum und allgemeiner Orientierungslosigkeit erscheint nur die Schönheit in der Lage, die moderne Welt zu erlösen.“
Die Dolomiten sind ein einzigartiger Mikrokosmos. Manche Philosophen behaupten ja, dass Einzigartigkeit die Möglichkeit von Schönheit eröffnet. Demnach sind die Dolomiten schön, weil sie einzigartig sind. So schön, dass sie einen winzigen Ausschnitt dieser Welt in etwas Grandioses verwandeln. Es ist beileibe kein Zufall, dass sie zum Welterbe der Menschheit erklärt wurden.
Die Dolomiten zwingen uns, ganz ohne Einschränkung eine unumstößliche Wahrheit anzuerkennen: Schönheit existiert. Schönheit findet sich übrigens in allen Dingen, man muss sie nur erkennen. Schönheit ist der Mittelpunkt unseres Lebens, auch wenn sie nicht immer unserem Bildnis entspricht und uns nicht ähnelt, wie wir ja oft dünkelhaft annehmen. Unser Dünkel, oder auch unser Ehrgeiz, oder unserer Machthunger spiegelt uns vor, dass wir von der Schönheit Besitz ergreifen können. Eine Illusion, die gleich zum nächsten Irrglauben führt: Wir glauben, als Besitzer von Schönheit auch die Macht über uns selbst zu erlangen. 
Illusion und Dünkel gehen Hand in Hand mit der Überzeugung, dass wir ebenso schön sind wie dieses Gebirge aus Felsnadeln, Steinwänden, Gipfelketten und Steilhängen. Wir wollen es besitzen. Doch die Schönheit geht über uns selbst hinaus und in die Wolken über, die um die Gipfel schweben. Sie vermählt sich mit der Sonne, die ihre Wirkung verstärkt, mit dem Schnee, der sie in blendendes Weiß hüllt. Wie angesichts jeder anderen Form von Schönheit sind hier keine „Besitzer“ nötig. Sondern einfach nur Menschen, die die Schönheit mit anderen teilen können. Menschen, die in der Lage sind,  zu bewahren – eine in Jahrhunderten entstandene Identität, die in ihren Traditionen wurzelt, und einen Sinn für Harmonie, der etwas Märchenhaftes besitzt. Den ladinischen Geist. Der zu Gastfreundschaft wird, wenn die Berge mit Ehrfurcht und Respekt behandelt werden und das aufgeblasene menschliche Ego zum Normalmaß zurückgefunden hat. 
Süße und Strenge, Mächtigkeit und Eleganz, Grandiosität und Schönheit: Es gibt nicht mehr viele Orte von solcher Erhabenheit. Die Dolomiten gehören dazu. Sie zu schützen, ist heute mehr als eine Pflicht: Es ist eine Notwendigkeit.

Francesco Ricci
Dolomiten
 
 
Dolomiten
 
 
 
Perlen zum Nachdenken
 
 
 
nach oben
 
 
 
 
 
 
 
 
Teilen Sie Ihren Gedanken mit uns
 
comments powered by Disqus
 
nach oben
 
 
 
 
Geschichten zum lesen...
 
CO
 
Claudia Orlandi Sonntag, 16 Dezember 2012
Durch den Puez
 
Manchmal fällt unser Blick auf den Grödnerjoch, mit einem gewissen Besorgnis, ...
Weiterlesen
Dolomiten     Natur     Routen     Sommer
 
 
 
michil Montag, 1 Oktober 2012
So denkt der Berg
 
Meine Mutter wurde vergewaltigt. Es war der letzte Sonntag im September, als ...
Weiterlesen
Col Alto     Dolomiten     Natur     Tourismus
 
 
 
michil Samstag, 1 Oktober 2011
Bewegungslos stehen sie da. Gewaltig, ewig.
 
Bewegungslos stehen sie da. Gewaltig, ewig.
Und doch hatten sie einen ...
Weiterlesen
Dolomiten     Natur
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 Anmelden 
Str. Col Alt 105 - I-39033 Corvara (BZ) Alta Badia - Italien      T. +39 0471 83 10 00      
Privacy     Credits     Cookies     Click to pay     MwSt-Nr. 01231580216     Zeppelin Group - Internet Marketing