it  .  de  .  en
 
 
 
 
Themen:     Meinung & Politik (21)    Rücksicht & Rechte (15)  
Tags:    Bruttonationalglück (BNG)     Ethik     Freude     Gemeinwohl-Ökonomie
 
Michil Sonntag, 16 Dezember 2012

Nein. Da mache ich nicht mit.

Der ungezügelte Kapitalismus, der stets und ausschließlich nur auf Spekulation basierte und auf der Hoffnung, das Kapital in letzter Minute vor dem Explodieren des Systems in Sicherheit bringen zu können, ist gescheitert.
Nein. Da mache ich nicht mit.
 
 
 
Die Privatisierung von Wasser
Der Konsum von Territorium.
Der Mensch als Ausbeutungsobjekt
Nein. Da mache ich nicht mit.
Selbst denjenigen, die dieses Wirtschaftssystem ohne Regeln und ohne einen Hauch von Ethik jahrelang zu ihrem Vorteil praktiziert haben, hat es am Schluss geschadet. Die Privatisierung von Wasser, der gefräßige Konsum unserer Erde, der Mensch selbst als Ausbeutungsobjekt – nein, so kann es nicht weitergehen. Der Markt allein kann uns nicht mehr jene liberale Gesellschaft garantieren, von der so viele sehnsüchtig träumen, erst recht nicht, wenn es sich um einen Markt handelt, der sich selbst reguliert und zu immer stärkeren Ungleichgewichten führt, zu Konflikten und sozialen Spannungen. Ralf Dahrendorf hat es schon vor Jahren gesagt: Der einzig wirklich gesicherte Fortschritt, nämlich der technische, muss von einem anderen, ebenso bedeutsamem Fortschritt begleitet werden: dem ethisch-moralischen.
Weshalb also basieren wir unser wirtschaftliches Treiben nicht auf das Gemeinwohl? Wieso streben wir nicht ein Wachstum an, das der Menschheit gut tut, einen ökologisch nachhaltigen Fortschritt? Und überdenken gleichzeitig unser Verhalten auf dem Markt? Warum dehnen wir unsere Aktivitäten nicht auf so viele Menschen wie möglich aus, indem wir uns gegenseitig aufwerten und damit zur Fortentwicklung der Gesellschaft beitragen? Warum ist es so schwer zu verstehen, dass ein solches Wirtschaften einen entscheidenden Part zu unserem Glück beisteuern würde?
850 Unternehmen haben bereits eine Bilanz des Gemeinwohls aufgestellt. Sie haben es getan, weil sie einen großen Wandel der Gegenwart und der Zukunft anstoßen und initiieren wollen. Weil sie wissen, was einen Menschen glücklich macht; weil sie über jenes Gewissen und Wissen verfügen, was dem herkömmlichen homo economicus – der jeden Tag die Grenzen der Technologie nach vorne schiebt und dabei menschliche und ökologische Katastrophen heraufbeschwört – fehlt. Sie haben es getan, weil ihnen ein gesundes und gerechtes Leben für alle Lebewesen ebenso am Herzen liegt wie das Schicksal unseres Planeten. Und weil sie wissen, dass auch sie Teil unserer Pachamama sind, unserer Mutter Erde.
Und sie haben gut daran getan. Davon sind wir überzeugt, weshalb auch wir als Unternehmen unsere Bilanz des Gemeinwohls aufstellen werden. Nicht, weil wir privilegierte Bewohner einer besonder schönen und touristisch attraktiven Region sind, sondern weil wir glückliche Bewohner dieses blauen Planeten sind: Hier auf Erden aber haben wir uns wie Gäste zu benehmen. Alles, was wir „da draußen” zerstören, zerstören wir auch in uns. Weshalb wir in Zukunft solchen Lieferanten und Banken den Vorzug geben werden, die ihrerseits den Prinzipien der GWÖ folgen, und weshalb wir auch unsere Gästen in diese neue, mitreißende Form der Ökonomie mit einzubeziehen suchen.
Dabei verleugnen wir keineswegs das Kapital. Denn wir wissen, wie wertvoll das Kapital ist, das jeder von uns in sich trägt. Ein Kapital, auf das wir unsere Leben und unsere Hoffnungen bauen können. Und nicht der Drang zum wirtschaftlichen Ergebnis, sondern unsere natürliche Neigung zum guten Leben wird uns dorthin führen, wo wir hingehören – zur Einheit mit uns selbst, unseren Mitmenschen und unserer Mutter Erde.
 
 
 
Teilen Sie Ihren Gedanken mit uns
 
 
 
nach oben
 
 
 
 
 
 
 
 
Teilen Sie Ihren Gedanken mit uns
 
comments powered by Disqus
 
nach oben
 
 
 
 
Geschichten zum lesen...
 
 
Michil Dienstag, 1 Dezember 2009
Dalai Lama
 
Dalai Lama bedeutet übersetzt "Ozean der Weisheit".
Weiterlesen
 
 
 
Manuel Freitag, 21 September 2012
Gemeinsame Werte
 
Felicità, meine Damen und Herren. Mir obliegt die schwerwiegende Aufgabe, Ihnen ...
Weiterlesen
Ethik     Familie Costa     Gedanken     Schönheit     Stille
 
 
UW
 
Ulrich Wallnöfer Samstag, 22 Dezember 2012
Ihr Wohlbefinden ist unsere größte Zufriedenheit
 
Wir vom Meraner Weinhaus / Pur Südtirol gehören seit 2011 zu den Pionieren der ...
Weiterlesen
 
 
 
 

 
 
Str. Col Alt 105 - I-39033 Corvara (BZ) Alta Badia - Italien T. +39 0471 83 10 00      Fax +39 0471 83 65 68
Privacy     Credits     Click to pay    MwSt-Nr. 01231580216     Zeppelin Group - Internet Marketing