it  .  de  .  en
 
 
 
 
Themen:     Ereignisse & Festlichkeiten (15)    Sport & Gesundheit (17)  
Tags:    Dolomiten     Dolomitenpässe     Maratona dles Dolomites     Radsport
 
Michil Montag, 1 August 2011

Maratona dles Dolomites 2011, fatal attraction

Giulan für die gezeigte Liebe zur Plackerei.
Giulan an Gott, den Eine und Allmächtigen.
Giulan an Spinoza, der uns "Deus Sive Natura" verstehen hat lassen. Gott bzw. die Natur sind der Ursprung alles Materiellen und Immateriellen.
Maratona dles Dolomites 2011, fatal attraction
 
 
 
Wer das Schweigen beherrscht, kann sich auch mit einem einzigen Wort ausdrücken: giulan.
Giulan an Alex Zanardi. Zum Weinen und zum Verlieben. Worte und Gedanken, die wir nicht vergessen werden.
Giulan für's nicht vergessen und dafür, die Dinge zu akzeptieren, wie sie sind. Denn es ist, wie es ist.
Giulan für den Traum von einer Maratona, die immer wieder stattfindet und die Taten, Gefühle, Freude und Schmerzen verstärkt.
Giulan an die Natur. Die ausgelaugte, ausgenutzte und misshandelte, die ruinierte Natur. Wir bitten um Verzeihung.
Giulan und Komplimente für die am Schluss gewonnene Medaille. Es war ja ein doppelter Trip: Zum Pordoijoch, zum Sellajoch, zum Giaupass. Und in den Mittelpunkt des eigenen Körpers.
Giulan an alle, die mit Mitgefühl diejenigen betrachtet haben, die gelitten haben.
Giulan an alle, die zwar keine Medaille gewonnen haben, sich aber das Herz mit Schönheit füllen konnten.
Giulan an die Mitarbeiter in den Verpflegungsstationen, an die Feuerwehr und an die Bergwacht - die Engel der Sicherheit.
Giulan an alle, die sich beim Verteilen von Startnummern und Westen, von Tüten und Tütchen die Finger wund geabeitet haben.
Giulan an die, die am Montagmorgen die Straßen gesäubert haben.
Giulan an die Letzten. Und an die, die auch die Letzten noch angefeuert haben. Denn "gemeinsam sind wir stark".
Giulan und gleichzeitig Verzeihung an die bleichen, leuchtenden Berge... Wer weiß schon, wie sie von dieser Horde strampelnder Barbaren genervt sind... sie verdienen ein heiliges Schweigen.
Giulan noch einmal an Gott, der die großen Herrschaften leid ist, nicht aber die kleinen Blümchen.
Giulan an auch alle, die ihr uns im TV gesehen und über uns in den Zeitungen gelesen habt. Ihr wart ein Teil von uns.
Giulan an die Stelzenläufer und Feuerspucker, an Max und an sein riesiges, urweltliches Xylophon.
Giulan an diejenigen, die uns Solidarietäts-SMS für das Projekt Ernährungssicherheit in Karamoja, Uganda geschickt haben.
Giulan an die 540 Kinderaugen vom Samstagmorgen. In ihnen leuchtete so viel Fröhlichkeit.
Giulan für jedes maßgeschneiderte Lächeln.
Giulan an die Zeit, die kommen wird; an das Jahr 2012. Die Maratona des Lächelns.
Giulan an Emotionen in 1000 Worten.
 
 
 
Teilen Sie Ihren Gedanken mit uns
 
 
 
nach oben
 
 
 
 
 
 
 
 
Teilen Sie Ihren Gedanken mit uns
 
comments powered by Disqus
 
nach oben
 
 
 
 
Geschichten zum lesen...
 
 
Michil Samstag, 1 Oktober 2011
Bewegungslos stehen sie da. Gewaltig, ewig.
 
Bewegungslos stehen sie da. Gewaltig, ewig.
Und doch hatten sie einen ...
Weiterlesen
Dolomiten     Natur
 
 
MC
 
Maria Canins Donnerstag, 11 September 2014
Der Sport, die Anstrengung, die Anstiege ... meine Leidenschaften
 
Sport ist eine Lebenserfahrung.


Weiterlesen
 
 
FR
 
Francesco Ricci Freitag, 18 Juli 2014
Maratona dles Dolomites
 
Auf zwei Rädern wird Mühe auf Dauer zum Rausch.
Weiterlesen
 
 
 
 

 
 
Str. Col Alt 105 - I-39033 Corvara (BZ) Alta Badia - Italien T. +39 0471 83 10 00      Fax +39 0471 83 65 68
Privacy     Credits     Click to pay    MwSt-Nr. 01231580216     Zeppelin Group - Internet Marketing