it  .  de  .  en
 
 
 
 
Themen:     Sport & Gesundheit (12)  
Tags:    Bewegung     Schönheit
 
Nicoletta Dienstag, 12 März 2013

Die Aufwärmübungen

Wissen Sie, was für einen Genuss es bedeutet, auf 1600 Metern Aufwärmübungen für die Muskulatur zu machen? Ich kann Ihnen versichern, etwas Schöneres und Angenehmeres gibt es gar nicht, um den Tag zu beginnen! Stellen Sie sich einfach einmal vor, in unserem SPA zu sein, direkt vor der großen Fensterfläche mit dem Blick auf den Col Alt, und damit anzufangen, sämtliche Muskeln mit langsamen, sanften Bewegungen zu dehnen... im Rhythmus angenehmer, entspannender Musik!

Die Aufwärmübungen
 
 
 
Sanftes und langsames Stretching – und Nackenschmerzen haben keine Chance!
All das wird noch viel eindrucksvoller, wenn es draußen in dicken Flocken still zu schneien beginnt! Ich liebe diesen Moment... er schenkt mir Heiterkeit, und dazu natürlich eine großartige körperliche Verfassung. Ganz besonders glücklich bin ich, wenn ich diese Übungen an der frischen Luft machen kann; das geht natürlich nur im Sommer, wenn unsere Wiesen herrliche grüne Matten sind, der Himmel strahlend blau und die Luft voll mit reinem Sauerstoff ist.
Mein Körper füllt sich mit positiver Energie, der gleichen, die ich unseren Gästen weiterzugeben versuche, wenn sie beschlossen haben, mit der Alltagsroutine Schluss zu machen und sich etwas zu gönnen. Das lateinische Sprichwort „Mens sana in corpore sano“ ist für uns daher so etwas wie ein tägliches Mantra!
Hier eine kleine Übung, die Sie sehr gut auch zu Hause machen können. Beginnen Sie damit, die Halsmuskeln zu lockern: Stellen Sie sich dazu mit leicht gespreizten Beinen auf den Boden, halten Sie die Arme längs des Körpers und lassen Sie die Schultern offen. Neigen Sie jetzt den Kopf erst auf die rechte Seite und bleiben Sie mindestens zehn Sekunden in dieser Position, ohne die linke Schulter zu heben. Dann wiederholen Sie die gleiche Bewegung auf der linken Seite. Anschließend drehen Sie den Kopf so weit nach rechts, bis sich Ihr Kinn auf einer Linie mit der Schulter befindet, und wiederholen das Gleiche dann auf der linken Seite. Als nächstes machen Sie kreisförmige Bewegungen mit dem Kopf – ganz, ganz langsam – und zwar erst im Uhrzeigersinn, dann gegen den Uhrzeigersinn. Schließlich heben Sie das Kinn nach oben, um damit die Halsmuskeln zu dehnen, und senken es danach ab, bis es den oberen Teil des Brustbeins berührt. Spüren Sie, wie wunderbar sich dabei die Nackenmuskulatur dehnt! Das ganze Programm dauert etwa zehn Minuten. Wenn Sie dabei bleiben und die Übungen jeden Morgen wiederholen, werden Sie sich wundern, wo Ihre Nackenschmerzen bleiben...

Nicoletta
 
 
 
Teilen Sie Ihren Gedanken mit uns
 
 
 
nach oben
 
 
 
 
 
 
 
 
Teilen Sie Ihren Gedanken mit uns
 
comments powered by Disqus
 
nach oben
 
 
 
 
Geschichten zum lesen...
 
CB
 
Concetta Bonaldi Sonntag, 16 Juni 2013
In die Berge radeln
 
Fausto Pinarello – das Fahrrad in der DNA.
Weiterlesen
Bewegung     Radsport     Sommer
 
 
 
Michil Donnerstag, 1 Dezember 2011
Und doch ist alles so schön...
 
Der starke V6-Motor brüllt wie ein vorzeitlicher Schrottlöwe, bevor wieder Ruhe ...
Weiterlesen
 
1 Kommentare zu dieser Geschichte
Dolomiten     Natur     Schönheit     Tourismus
 
 
 
Nicoletta Mittwoch, 27 November 2013
Die Thai-Massage
 
Davides Bericht aus Südostasien.
Weiterlesen
 
 
 
 

 
 
Str. Col Alt 105 - I-39033 Corvara (BZ) Alta Badia - Italien T. +39 0471 83 10 00      Fax +39 0471 83 65 68
Privacy     Credits     Click to pay    MwSt-Nr. 01231580216     Zeppelin Group - Internet Marketing