Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Book now Request
it  .  de  .  en
 
 
 
 
Themen:     Natur & Umwelt (48)    Verloren & Vergessen (10)  
Tags:    Natur     Schönheit
 
Nicolò Freitag, 15 September 2017

Der Herbst im Ladinia – von wegen totes Laub!

Wer glaubt, im Herbst sei in den Bergen nichts los, der täuscht sich gewaltig: Es sind die Tage, in denen die Dolomiten zu ihrer wahren Natur zurückfinden. Gehen Sie auf Entdeckungsreise!
Der Herbst im Ladinia – von wegen totes Laub!
 
 
 
Bis zum 2. November bleiben die Tore des Ladinia geöffnet – für Bergsteiger, Wanderer, Radfahrer, Reisende und alle, die das Schöne, gutes Essen, guten Wein und eine wahrhaft friedliche Welt lieben.
Wie oft habe ich nicht schon gehört, dass die Berge im Herbst einer verlassenen Wüstenei glichen. Weil alles geschlossen habe und man nichts machen könne. Dass es sei, als lebte man zeitlich in the middle of nowhere: die langen Sommertage voller Aktionsprogramm sind vorbei, der Schnee für die Wintersaison aber ist noch nicht gefallen. Doch das stimmt nicht! Denn im Herbst sind die Dolomiten eine Show für sich, bei der man jede Menge erleben kann. Von wegen totes Herbstlaub... ich spreche vom Leben in seiner ganzen prallen Herrlichkeit, das es hier zu entdecken gibt. Nehmen wir nur einmal die Lärchen. Nadelbäume, die sich im Herbst herrlich färben, die sich von Grün über Rot bis hin zu Gelb wandeln, so dass es einem vor Glück fast das Herz abschnürt. Oder nehmen wir die Zeit. Zeit, die jeder für sich nehmen kann und muss: Es ist im Herbst, dass die Berge zu ihrer wahren Ursprünglichkeit zurückfinden, zu Stille und unendlichem Frieden, und es ist im Herbst, dass die Zeit in der klaren Luft leicht und heiter dahinfließt. Und dass man im Herbst nichts unternehmen kann, ist nun wirklich überhaupt nicht wahr! Die Hütten sind geschlossen? Dann packt man eben ein paar belegte Brote mehr ein und wandert über die Wege der Schönheit in eine Natur hinein, die sich in diesen Monaten selbst übertrifft. Endlich herrscht tiefe Stille, unterbrochen nur von Vogelgezwitscher, dem Rauschen des Winds, dem Gluckern der Bäche. Felsgipfel und –nadeln färben sich zum Sonnenuntergang rosarot und bieten einen atemberaubenden Anblick. Es ist eine Einsamkeit, die nichts Melancholisches an sich hat und in uns ein neues Bewusstsein entstehen lassen kann: Der Friede überlagert die Hektik, die Augen bewundern eine Welt in einer neuen Perspektive, der Atem geht tiefer, gekräftigt durch die besonders klare Luft, die Ohren lauschen vergessenen Melodien und das Herz findet einen langsameren, regelmäßigen Rhythmus. Wie durch Zauberhand verschwinden auch Chaos und Krach auf den Dolomitenpässen und die Sellaronda wird für Fahrradfahrer etwas ganz Besonderes. Auch die anderen Pässe wollen wir nicht vergessen: Falzarego, Valparola und Giau. Auf diesen Straßen zu radeln, wenn sich Autos und Motorräder an einer Hand abzählen lassen, ist ein Erlebnis ohnegleichen. In der Casa dann der warme Kamin, das Frühstück mit dem Duft frischen Brots, der Aperitif mit Blick auf den Sassongher, Mittag- und Abendessen ganz nach ladinischen Traditionen und eine Herzlichkeit, die sich in Gastfreundschaft ausdrückt – das sind die Bestandteile des guten Lebens in den Bergen. Deshalb bleiben wir im Herbst geöffnet, deshalb sollten Sie uns besuchen! Wir bleiben geöffnet, damit Sie in den Genuss all dieser Schönheit kommen. Bis zum 2. November gibt es bei uns Mittag- und Abendessen und jeden Mittwoch, wie immer, Live-Musik. Wir freuen uns auf Bergsteiger, Wanderer, Radfahrer, Reisende und alle, die das Schöne, gutes Essen, guten Wein und eine wahrhaft friedliche Welt lieben. V’aspetun!

Nicolò
 
 
 
Perlen zum Nachdenken
 
 
 
nach oben
 
 
 
 
 
 
 
 
Teilen Sie Ihren Gedanken mit uns
 
comments powered by Disqus
 
nach oben
 
 
 
 
Geschichten zum lesen...
 
FR
 
Francesco Ricci Montag, 29 Juni 2015
Dolomiten
 
Welterbe der Schönheit
Weiterlesen
Dolomiten     Natur     Schönheit     Sommer     Winter
 
 
 
michil Donnerstag, 1 Dezember 2011
Und doch ist alles so schön...
 
Der starke V6-Motor brüllt wie ein vorzeitlicher Schrottlöwe, bevor wieder Ruhe ...
Weiterlesen
 
1 Kommentare zu dieser Geschichte
Dolomiten     Natur     Schönheit     Tourismus
 
 
 
michil Sonntag, 1 Juni 2014
Der Auerhahn, das Pareto-Prinzip und die Perfektion
 
Dass nichts wirklich perfekt ist, ist eine ziemlich nichtssagende Behauptung ...
Weiterlesen
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 Anmelden 
Str. Col Alt 105 - I-39033 Corvara (BZ) Alta Badia - Italien      T. +39 0471 83 10 00      
Privacy     Credits     Cookies     Click to pay     MwSt-Nr. 01231580216     Zeppelin Group - Internet Marketing